Von Tanja Schreiner

 

 

Auf der Frankfurter Buchmesse wird im kommenden Jahr Frankreich der Ehrengast sein. Einen Vorgeschmack auf das Thema Schreiben gibt es schon auf der Französischen Filmwoche Berlin, die das Institut français in Zusammenarbeit mit UniFrance vom 30. November bis zum 7. Dezember in Berlin organisiert.

 

« Wir legen besonderen Wert auf originelle Drehbücher, auf die Ideen hinter den bewegten Bildern, aber auch auf die eigentliche Umwandlung von der Tinte zum Licht und auf die filmische Adaptation literarischer Werke », erklärt Catherine Briat, Botschaftsrätin für Kultur, Bildung und Hochschulwesen an der Französischen Botschaft Berlin.

 

Eröffnet wird die Filmwoche am 30. November im Kino International mit der Deutschlandpremiere des Films Jacques, Entdecker der Ozeane in Anwesenheit von Regisseur Jérôme Salle und Hauptdarsteller Lambert Wilson. Neun Produktionen, darunter Wim Wenders Die schönen Tage von Aranjuez, der gesellschaftskritische Dokumentarfilm Danke, Boss! sowie die Dokumentation Reset über den ehemaligen Direktor des Pariser Opernballetts Benjamin Millepied, feiern ihre Deutschlandpremiere.

Weitere Highlights sind das Drama Elle von Paul Verhoeven mit Isabelle Huppert sowie Olivier Assayas Thriller Personal Shopper mit Kristen Stewart in der Hauptrolle. Als Gäste des Festivals werden der Schauspieler Dany Boon sowie Regisseur Bruno Dumont, der seinen neuesten Film Die feine Gesellschaft im Cinema Paris präsentieren wird. Daneben finden auch eine Kurzfilmnacht mit Filmen aus Frankreich, der Schweiz und Belgien im Centre français oder eine Paneldiskussion zum Thema Drehbuch-Schreiben und der Entstehung einer Fernsehserie statt.

Außerdem zeigt das Kino Arsenal in Zusammenarbeit mit der Association du Cinéma Indépendant pour sa Diffusion (ACID) fünf Filme, die in den letzten zwei Jahren beim Filmfestival in Cannes präsentiert wurden. Während des Festivals werden außerdem acht junge Blogger aus Frankreich und Deutschland auf der Plattform www.franzoesischefilmwoche.dfjw.org über das Festival berichten.

Zum Abschluss des Festivals stellen die bekannten belgischen Regisseure Luc und Jean-Pierre Dardenne im Cinema Paris am 6. Dezember ihren neuesten Film Das unbekannte Mädchen vor.

Das ganze Programm finden Sie hier…

Par Redaktion ParisBerlin le 16 novembre 2016